Apps Handy & Smartphone Soziale Netzwerke

Will Facebook den Karten-und Navigationsdienst Waze für 1 Millarde Dollar kaufen?

waze_logo

Wie das Medienportal Meedia unter Berufung auf die israelische Wirtschafszeitung Calcalist berichtet, plant Facebook, das israelische Kartendienst-Start-up Waze zu kaufen.

Waze gibt es aktuell als App für iOS-und Android-Smartphones und Tablets.

Die App bietet eine kostenlose Navigation und aktuelle Community-basierte Verkehrsinformationen und nennt sich selbst „soziales GPS“.

Navigation

Das israelische Wirschaftsblatt Calcalist schreibt, dass sich Facebook schon länger in Kaufverhandlungen mit dem israelischen Start-up befindet.

Es wäre nicht der erste Kauf, den Facebook tätigt. Vor einem Jahr war es die große Fotoplattform Instagram, die im letzten Jahr nach und nach immer mehr mit dem Netzwerk vernetzt wurde.

Dann berichteten wir außerdem über einen Dienst namens Storylane, den Facebook im vergangenen März gekauft hatte. Dieser ist mittlerweile eingestellt und soll mit seinen Funktionen nun wahrscheinlich den neuen Newsfeed verbessern.

Was Facebook mit Waze anstellen möchte, kann ich mir durchaus denken. Es könnte eine Konkurrenz zu Google Maps, Bing Maps und ähnlichen Diensten werden. Außerdem könnten die Facebook-Macher dann ihre eigenen Karten nutzen und müssten nicht mehr auf die des Bing-Betreibers Microsoft zurückgreifen. Auch die Navigation zu Veranstaltungszielen könnte vereinfacht werden, sodass der Nutzer Facebook nicht mehr verlassen müsste.

Auch Apple hatte bereits Interesse an Waze signalisiert.

Wie seht ihr das? Ist es gut, wenn Facebook immer mehr zum All-In-One Dienst wird?

Quelle: Meedia; Bilder: Waze