Apps Handy & Smartphone

Stealth Genie: Anbieter von Spy-App vom FBI verhaftet

Stealth Genie: Anbieter von Spy-App vom FBI verhaftet

Das FBI hat am Samstag Hammad Akbar, den Chef und Gründer der Firma InvoCode Ltd., von welcher die App StealthGenie stammt, in Los Angeles verhaftet. Ihm wird unter anderem der Verkauf und die Vermarktung von Spionage-Software zur Last gelegt.

Laut offizieller Pressemitteilung des FBI handele es sich dabei um den ersten Kriminalfall, der eine Spionage-App für mobile Endgeräte zum Inhalt hat.

Die Website von StealthGenie, die in einem Datenzentrum in Ashburn, Virginia gehostet wurde, ist bis auf weiteres offline. Das FBI hatte sich mittels eines richterlichen Beschlusses die Erlaubnis eingeholt, die Website zu sperren.

StealthGenie wurde laut Anklageschrift für den Zweck beworben, den eigenen Partner ohne dessen Wissen auszuspionieren, um z. B. in Erfahrung zu bringen ob er oder sie einen betrügt. So wird Ihnen unter anderem vorgeworfen, dass die Werbetexte auf der Website, darunter z. B. Testimonials, sich fast ausschließlich auf diese Zielgruppe konzentrierten und nicht etwa auf Nutzer, die ihr eigenes Handy oder Smartphone überwachen wollen. Akbar und anderen Mitangeklagten wird zudem vorgeworfen, auf der Seite veröffentliche Testimonials gefälscht zu haben.