Soziale Netzwerke

UPDATE: SchülerVZ wird endgültig abgeschaltet – Zukunft von StudiVZ und MeinVZ ungewiss

Update:

Es ist endgültig vorbei. Am 30.April hat SchülerVZ die Fahnen eingeholt und geschlossen.

Schon ein bisschen traurig…. 🙁

Was aus den beiden verbliebenen Netzwerken StudiVZ und MeinVZ wird, ist offen. Bis jetzt hat mir die Pressestelle von Poolworks noch nicht geantwortet.

Wenn ich eine Antwort erhalte, gibt es hier auf smartnweb einen Artikel dazu. Schau einfach ab und zu mal vorbei oder like uns bei Facebook, folge uns bei Twitter und kreise uns ein bei Google+.

svz

SchülerVZ old

Das soziale Netzwerk vornehmlich für Jugendliche, SchülerVZ, hat heute (08.04.2013) verkündet, all seine Dienste zum 30.April 2013 komplett einzustellen.

Der Niedergang der VZ-Netzwerke war ja schon seit einiger Zeit so ziemlich besiegelt. Mit dem Erstarken von Facebook und später auch Google+ sanken die Nutzerzahlen der Berliner VZ-Netzwerke stetig.

Trotz eines Redesign,welches moderner und frischer wirken sollte, kamen immer weniger Nutzer.

SchülerVZ new

Nach dem Verkauf der Netzwerke von Holtzbrinck Digital (u.a. Beteiligungen an PARSHIP und simfy) an die Vert Capital Beteiligungsgesellschaft kündigte der neue Betreiber erst weitreichende Änderungen an, wie zum Beispiel die Neugründung der VZ’s unter dem Namen IDPool. Doch daraus ist bis heute nichts geworden.

Stattdessen arbeiten in dem Unternehmen nun nur noch 12 statt 200 Mitarbeitern. Diese entwickeln aber auch nichts mehr neu, sondern sind lediglich noch für die beiden Communitys MeinVZ und StudiVZ als „Verwalter“ zuständig.

Auch die Besucherzahlen aller Netzwerke zusammen sind von etwa 16 Millionen Mitgliedern im November 2011 auf mittlerweile ca. 1,2 Millionen herabgesunken.

Man wolle noch zusätzliche Apps entwickeln, die wieder mehr Besucher anlocken würden. Eine solche ist zum Beispiel das BilderVZ Fotobuch. Aber ehrlich gesagt kann ich dort nicht erkennen, worum es sich handelt.

Mit diesem Text verabschiedet sich SchülerVZ nun von seinen Nutzern:

Liebe schülerVZ-Nutzer,

Wir machen’s kurz: Es ist vorbei. schülerVZ wird am 30. April 2013 geschlossen. Für immer. Deine Mitgliedschaft wird daher zum 30. April 2013 beendet. Und im Gegensatz zu den ganzen Kettenbriefen, die wir stets mit “Ist gar nicht wahr!” zurückgewiesen haben, stimmt diese Nachricht leider.

Wichtig ist: Mit der Schließung werden alle deine Inhalte und Daten vollständig und unwiederbringlich gelöscht.

Dies gilt für Bilder, Nachrichten, Links, Pinnwandeinträge und alle anderen Daten, die du bei uns gespeichert hast.

Bis zur Schließung hast Du jetzt noch ein paar Wochen Zeit, Dinge, die dir wichtig sind, zu sichern.

Uns bleibt nichts Weiteres mehr, als euch zu danken, für sechs Jahre voller pinker Luftballons, Sofas, Krawall-Affen, Plaudereien, witzigen Gruppen, Aktionen und Konfetti. Es war die schönste Zeit für uns und wir hoffen, dass es das auch für euch war. Wir haben uns gefreut, euch eine Weile zu begleiten.

Und statt dem üblichen “Lebewohl”, sagen wir: Man sieht sich.

Euer schülerVZ-Team

Wie steht ihr zum Niedergang der VZ-Netzwerke? Fehlt euch was? Ist es schade drum? Oder haben die einfach alles verschlafen? Ab damit in die Kommentare!

Via: Caschys Blog; Deutsche Startups; Meedia; Quelle: SchülerVZ/PoolWorks


2 Kommentare

Kommentar hinterlassen