Computer Handy & Smartphone Tablets

News im Januar

iPhone: Kommt noch dieses Jahr ein billiges iPhone. Analysten und Gerüchteküchen streiten sich weiter darüber, ob Apple in naher Zukunft ein iPhone in der unteren bis mittleren Preisklasse anbieten könnte. Nachdem Phil Schiller klare Kommentare abgab, die nach einer Absage zum Billig-iPhone klangen, wurden seine Worte mittlerweile unterschiedlich interpretiert. Schon seit geraumer Zeit gehen Gerüchte um ein günstiges iPhone oder aber ein iPhone mini um. Letzteres würde zwar zu dem momentanen Trend (siehe iPad mini) passen, ersteres scheint aber eher plausibel. Kleiner wird Apple wohl nicht bauen, aber unter Umständen günstiger, indem wieder auf Plastik statt Aluminium für das Gehäuse gesetzt wird. Die Wahrscheinlichkeit dieses Gerüchts ist aber höchstes 50%.

Thunderbolt Display: Wie schon in einem vorigen Artikel angedeutet sinken die Lagerbestände des Thunderbolt Display, was für ein Update des 27 Zoll Bildschirmes sprechen könnte. Nachdem der iMac das neue schlanke Design bekommen hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Thunderbolt Display ein ähnliches Äußeres bekommt. Wahrscheinlichkeit: 90%.

Steven Sinofsky: Eine kleine Notiz am Rande zum Ex-Windows Live Chef Steven Sinofsky: Nur wenige Monate nach seinem Rauswurf… ähhh Abgang twittert er schon fröhlich mit einem iPhone. Er äußerte sich zu den News mit der Bemerkung, er würde schon seit Jahren Geräte der Konkurrenz nutzen, um sie zu testen und zu vergleichen. Bei seinem Gehalt hätte ich auch jedes erdenkliche Gerät zu Hause.

Watchever: Der Dienst Watchever bietet eine Film- und Serien-Flatrate für 8,99 € im Monat an. Der erste Monat ist dabei kostenlos und kann sofort gekündigt werden. Testen kann also jeder den vergleichbar neuen Service. Filme gibt es viele, allerdings nicht immer die neusten, ebenso bei Serien. Der Katalog ist groß aber die Aktualität hinkt noch hinterher. Für 9 Euro ist der Dienst dennoch sehenswert. Außerdem ist der Service auf dem Apple TV vertreten, was ein Vorteil für Apple-Nutzer ist. Zusätzlich ist Watchever mit Windows und Mac, sowie iOS und Android kompatibel. Die Browser-Version läuft allerdings mit Silverlight.

Surface Pro: Als kleine Erinnerung soll das Microsoft Surface für Windows 8 Pro erwähnt werden. Es soll Ende Januar für einen Startpreis von 899 $ erscheinen und bietet im Gegensatz zum Surface RT volle Unterstützung aller x84 oder Desktop-Programme.

iPhone 5S/6: Als Abschluss noch eine schickes Design-Konzept zum iPhone 5S oder iPhone 6. Interessanterweise lehnt der Designer Federico Ciccarese das Aussehen an das des Nokia Lumia 920 an.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(Quelle: AppDated, WSJ, Watchever)