Apps Handy & Smartphone Soziale Netzwerke

Nach Desaster-Start in den USA: Facebook-Phone HTC First kommt nicht nach Europa

htc-first-slide-03

Bild: Facebook

Nach dem extrem schlechten, regelrecht desaströsen Start, den das als Facebook-Phone vorgestellte HTC First in den USA hingelegt hat, haben Facebook und der britische Mobilfunkanbieter EE beschlossen, dass das Gerät nicht in das Vereinigte Königreich und also dann wahrscheinlich auch nicht ins restliche Europa kommen wird.

Stattdessen wolle sich Facebook auf den Ausbau der Funktionen in Facebook Home beschränken.

Auf Anfrage von Engadget teilte EE mit, dass man die Vorbesteller darüber informieren werde.

Following customer feedback, Facebook has decided to focus on adding new customization features to Facebook Home over the coming months. While they are working to make a better Facebook Home experience, they have recommended holding off launching the HTC First in the UK, and so we will shortly be contacting those who registered their interest with us to let them know of this decision. Rest assured, we remain committed to bringing our customers the latest mobile experiences, and we will continue to build on our strong relationship with Facebook so as to offer customers new opportunities in the future.

Ansonsten denke ich, wer das HTC First unbedingt haben möchte, muss sich eben dann in den USA bzw. bei Ebay oder alternativen Online-Shops umschauen.

Wem ein bisschen Facebook Home Feeling reicht, der kann sich Facebook Home dann eben bei Google Play downloaden.

Auf welchen Geräten das läuft, hat Burkhard letztens schon berichtet.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Enttäuschend ist das ganze natürlich für Facebook selbst. Denn wahrscheinlich hätte niemand erwartet, das der Traum vom Facebook-Phone für Mark Zuckerberg und seine Crew so schnell vorbei sein würde.

Auch für HTC ist das absolut kein Wasser auf die Mühlen und mit eine Grund für die immer noch andauernde Krise.

Via: Engadget