Sponsored Post
Computer Handy & Smartphone Tablets

Mobiles eCRM – Kundenmanagement aus der „Cloud“

Die Cloud macht es möglich: Mit einer eCRM Software für Endgeräte wie Smartphone und Tablet
lassen sich die Leistungen einer Kundenverwaltungs-Software auch mobil nutzen. Dank diverser
Schnittstellen zu den IT-Geräten im Unternehmen und der dortigen Software können die Daten laufend synchronisiert werden. Alle beteiligten Mitarbeiter bleiben ständig auf dem Laufenden, die Kommunikation läuft reibungslos. Man fühlt sich als Kleinunternehmer, Freelancer und Kundenberater im Außendienst unterwegs nicht mehr von der (Geschäfts-)Welt abgeschnitten und
muss die Daten nie mehr nach Feierabend im Büro mühsam von Hand auf den neuesten Stand
bringen.

So macht eine eCRM-Software Ihr Kundenmanagement mobil!

Man greift über das Cloud Computing auf alle Kontakte, Adressen und Kundendaten jederzeit und an jedem Ort zu. Die kompletten Kundenakten stehen genauso zur Verfügung wie die Daten eines konkreten Auftrags samt der Auftragshistorie. Man kennt den aktuellen Stand der Kundenkontakte, kann in die laufenden Vorgänge eingreifen und bei Bedarf Aufgaben an das Team im Büro oder andere Mitarbeiter im Außendienst delegieren. Man greift unkompliziert und schnell auf alle Informationen und Funktionen für den Schriftverkehr per Brief oder E-Mail zu. Berichte und Auswertungen, individuell nach den Bedürfnissen erstellt, stehen mit wenigen Klicks zur Verfügung. Mit Vorlagen für diverse Aufgabenstellungen rationalisiert und optimiert man viele Ihrer Arbeitsabläufe.
So kann man direkt auf aktuelle Entwicklungen reagieren – zum Beispiel gezielte Werbeaktionen über personalisierte Serien-E-Mail starten, laufende Aktionen der Situation anpassen oder kurzfristig Termine mit Kunden vereinbaren.

Innovative Cloud Programme halten den Kontakt in alle Richtungen aufrecht und schützen die sensiblen Daten und das Unternehmen vor unbefugtem Zugriff.
Aufgabenorientierte Apps und Add-ins unterstützen die Arbeitsabläufe und helfen dabei, die
Effizienz der Werbemaßnahmen, der Auftragsbearbeitung und des Vertriebs weiter zu verbessern.
Schnittstellen zu der im Büro eingesetzten Software für die Kundenverwaltung und
Auftragsbearbeitung sowie Import- und Exportfunktionen für die Daten ermöglichen auf bequeme Art den permanenten Datenaustausch und die beidseitige Aktualisierung aller Kontakt- und
Adressdaten, laufender Aktionen und in Bearbeitung befindlicher Aufträge.
Die Menüführung der Programme ist in der Regel intuitiv erfassbar, die Funktionen arbeiten
selbsterklärend: Man hat das Kundenmanagement jederzeit im Griff, ohne umfangreiche Handbücher
studieren zu müssen oder sich ständig mit der Hotline herum zuschlagen.

Angebotsvarianten cloudbasierte eCRM Software

Anbieter wie beispielsweise Lexware stellen innovative und leistungsfähige Lösungen unter Einsatz der Cloud schon ab etwa 25,00 Euro pro Monat zur Verfügung. Darin enthalten sind unter anderem:

  • das komplette Kontaktmanagement
  • umfangreiche Suchfunktion
  • Kalender
  • der Zugriff auf Kundenakten
  • die Auftragsbearbeitung
  • Reportfunktionen, Berichte und Auswertungen
  • E-Mail-Funktionen
  • Vorlagen
  • Projekt- und Kampagnen-Management
direkt zum Produkt „Lexware eCRM“ im Shop von Lexware.

Mit „abgespeckten“ Software-Varianten kann man sogar kostenlos „mobil machen“: Mit julitecCONTACT steht eine praktikable Lösung als Freeware zur Verfügung. Das Programm bietet sich mit zahlreichen Funktionen zur Kundenverwaltung für Unternehmen an, die mit nicht wesentlich mehr als 200 Adressen arbeiten.
Ebenfalls als Freeware verfügbar ist die Software GTMaster 1.3.5. Das Programm ermöglicht auf einfachste Art die Verwaltung der Daten von Firmenkunden und Einzelpersonen, die gesamte Auftragsbearbeitung von der Angebotserstellung bis zur Rechnung oder Gutschrift und letztendlich auch die Mahnungen. Umfangreiche Suchfunktionen bringen Ordnung in den Datendschungel und bieten auf unkomplizierte Art den gezielten Zugriff auf Datensätze und Vorgänge. Eine kleine Datenbank nimmt die Stammdatensätze der Kunden, Lieferanten und Artikel auf. Die Dokumente können wahlweise in vorgegebenen Formularen erfasst oder in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden.

Bild: PC Magazin