Computer Handy & Smartphone Tablets Windows

Microsofts Windows verliert weiter Anteile am OS-Markt

Erstmals seit Jahrzehnten ist der Marktanteil von Microsofts Betriebssystem Windows auf weniger als 90 % gesunken. Den Statistikern von NetMarketShare und Statcounter zufolge liegt der Anteil von Windows jetzt bei circa. 89%.

Sicherlich kann man das zuallererst darauf zurückführen, dass Smartphones und Tablets immer mehr an Popularität gewinnen und der klassische Desktop immer mehr an Bedeutung verliert.

Ich denke allerdings auch, dass sowohl Windows 8 und 8.1 als auch das Support-Ende für Windows XP ihren Teil zu diesem Ergebnis beitragen. Denn eine mögliche Schlussfolgerung wäre, dass sowohl Firmen als auch Privatnutzer, die bisher mit Windows XP gearbeitet haben, nun auf ein konkurrierendes Betriebssystem umgestiegen sind, weil Ihnen Windows 8 zu unverlässig erscheint und Windows 7 ja auch nicht mehr so einfach zu finden ist.

Apples OS X kommt nun mittlerweile auf einen Anteil von 8% am OS-Markt.

microsoftstore_oakbrook

Microsoft Store im US-amerikanischen Oak Brook, Illinois; Bild: Anton Dietel/smartnweb

Ein anderer Grund für den Rückgang von Windows in der Statistik sind garantiert auch die Nutzer, die von Windows 7 nicht auf Windows 8 umsteigen wollten.

Natürlich ist Windows trotzdem immer noch der Marktführer und daran wird sich auch in den nächsten zwei bis drei Jahren nicht all zu viel ändern. Allerdings denke ich, dass sich die Redmonder nun langsam mal etwas überlegen müssen um vor allem die Business-Kunden nicht zu verlieren.

Was der Software-Konzern braucht ist ein Konzept, dass den Nutzer nicht vor allzugroße Veränderungen stellt und trotzdem die Brücke zwischen Mobilität, Einfachheit und Zuverlässigkeit für jegliche Anwendung baut. Das ist Microsoft mit Windows 8 eindeutig nicht gelungen.

Hoffen wir mal, dass die Redmonder diese Kurve kriegen.

Wie seht ihr das? Wird Microsoft daran scheitern sein Betriebssystem so anzupassen, dass es in unserer heutigen Zeit bestehen kann, in der die Desktops immer mehr an Bedeutung verlieren? Oder wird Windows in den kommenden Jahren wie ein sinkendes Schiff vom OS-Markt verschwinden?

Via: Mobilegeeks DE; Quelle: Seeking Alpha; Statcounter