Apps Handy & Smartphone

iOS 8.0.2 erscheint und behebt Probleme mit 8.0.1 oder?

Da haben die iOS-Verantwortlichen bei Apple wohl ein Haufen Überstunden ansammeln müssen, denn nachdem es gestern noch hieß, das Problem mit iOS 8.0.1 werde in wenigen Tagen behoben, ist das Update 8.0.2 bereits heute früh morgens erschienen. iPhone 6 und 6 Plus-Nutzer dürfte das besonders freuen, denn das Update behebt die Probleme mit der Netzsuche und Touch ID in beiden Geräten… für die meisten User. Denn anscheinend gibt es (besonders bei australischen Nutzer) immer noch Probleme mit iOS 8.0.2, wie ZDNET berichtet.

Ich habe iOS 8.0.2 installiert und keine Schwierigkeiten auf meinem iPhone 6 festgestellt. Dennoch gilt: Wer Vorsichtig sein will, der sollte warten.

Verbesserungen

Was iOS 8.0.2 neben den Problemen mit 8.0.1 verbessern soll, ist folgendes:

  • HealthKit Apps im App Store
  • Behebt ein Problem, das verursachte, dass Drittanbietertastaturen bei der Codeeingabe durch den Benutzer gelegentlich deaktiviert wurden.
  • Verbesserungen des Ein-Hand-Modus
  • SMS/MMS und Datennutzungprobleme
  • Bessere Unterstützung für „Vor dem Kauf fragen“ bei der Familienfreigabe für In-App-Käufe
  • Behebt ein Problem, bei dem Klingeltöne gelegentlich nicht aus iCloud-Backups wiederhergestellt wurden
  • Behebt ein Problem, das das Hochladen von Fotos und Videos von Safari verhinderte/li>

Meine Unstimmigkeiten mit dem Update

Mit (bisher) einem Punkt auf dieser Liste habe ich so meine Probleme, und zwar Nummer 2. Ich nutze momentan SwiftKey als alternative Tastatur. Nun trat vor iOS 8.0.2 häufig das Problem auf, dass bei Codeabfragen (wie Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Google) immer nur Apples eigenes Keyboard angezeigt wurde, nicht aber SwiftKey, selbst wenn man Apples Tastatur aus den Einstellungen unter > Tastaturen komplett entfernt hatte. Dieses Problem bleibt weiterhin bestehen. Es scheint für solche Eingaben nicht möglich, konstant die Drittanbietertastaturen zu verwenden. Ebenso z.B. bei der Eingabe des Master Passworts in 1Password. Das mag mit Datenschutz- und Sicherheitsgründen zusammenhängen, da SwiftKey (mit Anfrage) vollen Zugriff verlangt und eine eigene Cloud nutzt, um deine Wortwahl zu sichern. Verständlich ist das schon, trotzdem stört mich der 2. Punkt auf der Liste, der dieses Problem zum Thema hat und dennoch nicht löst.

Update:

Ich bin noch dabei, den genauen Ursprung herauszufinden, allerdings sieht es so aus, als hätte das Update auf iOS 8.0.2 meine Kamera-Software auf dem iPhone 6 lahm gelegt, denn innerhalb der App lässt sich die Rückkamera nicht mehr nutzen. Es taucht lediglich ein schwarzes Bild auf, Buttons reagieren gar nicht oder nur sehr langsam und der Kamerawechsel funktioniert erst nach Neustart der App. Ein solches Problem hatte ich bisher noch mit keinem iPhone.

01.10.2014 – Die Fehlfunktion meiner Kamera lag wohl doch nicht an iOS 8.0.2, sondern an einem defekten Gerät, das ich bereits eingeschickt habe.

Quelle: ZDNET