Handy & Smartphone

Handy-Backup: So sicherst du alle Daten auf deinem Handy

Handy-Backup

Heutzutage werden immer mehr Daten auf dem Handy gespeichert. Nicht nur Kontakte, SMS und E-Mails, sondern auch Chatverläufe, Fotos, Videos, Musik, Sprachaufzeichnungen, persönliche Notizen, To-Do-Listen oder Dokumente. Diese Daten durch einen Verlust oder Defekt des Handys zu verlieren ist oft ärgerlich. Absichern kann man sich dagegen, indem man regelmäßig Backups des Handys erstellt.

Welche Daten möchten Sie sichern?

Je nach Backup-Lösung, die man für das eigenen Handy verwendet, werden verschiedene Daten gesichert, weswegen man sich vorher überlegen sollte, welche Daten einem persönlich am wichtigsten sind. Reicht Ihnen die Sicherung Ihrer Urlaubsfotos und der Kontaktliste oder möchten Sie auch Chatverläufe sichern? Benutzen Sie das Handy beruflich und ist es Ihnen wichtig, im Notfall auf Sicherungskopien von PDF- oder Office-Dateien zugreifen zu können?

Für viele Privatanwender reichen oft kostenlose Backup-Lösungen oder die systemeigene Sicherung, wie z. B. die iCloud bei iPhones durch welche bereits zahlreiche Daten, wie z. B. die Einkaufsstatistik, Fotos und Videos, App-Daten, die Organisation des Home-Bildschirms und der Apps, iMessage, Nachrichten (SMS) und MMS-Nachrichten oder Klingeltöne gesichert werden können.

Für eine Komplettsicherung mit sämtlichen Einstellungen des Betriebssystems, App-Daten und allen auf dem Handy gespeicherten Dateien muss man mitunter auf kostenpflichtige Backup-Apps oder andere professionelle Lösungen zurückgreifen.

Wo sollen die Daten gesichert werden?

Die Daten aus einem Handy-Backup können an verschiedenen Orten gesichert werden, z. B. auf einem Computer, USB-Stick, einer externen Festplatte, einem NAS-Server, auf dem internen Speicher oder der microSD-Karte des Handys oder in der Cloud. Alle Speicherorte haben dabei Vor- und Nachteile, die im Folgenden erörtert werden:

SicherungsortVorteileNachteile
Computervom Smartphone getrennter und sicherer Aufbewahrungsort, große SpeicherkapazitätBackup muss manuell getätigt werden und kann dadurch vergessen werden
microSD-KarteSicherung ist jederzeit möglich, auch ohne WLAN oder mobile DatenverbindungBegrenzte Speicherkapazität, bei Verlust ist Backup auch weg
HandySicherung ist jederzeit möglich, auch ohne WLAN oder mobile DatenverbindungBegrenzte Speicherkapazität, bei Verlust oder Defekt ist Backup auch weg
Cloudvom Smartphone getrennter Aufbewahrungsort, große Speicherkapazität, Backup kann automatisiert werdenDaten liegen auf fremden Servern mitunter in Ländern mit nicht so strengen Datenschutzvorschriften
NAS-Servervom Smartphone getrennter und sicherer Aufbewahrungsort, große Speicherkapazität, Backup kann automatisiert werdenTeuer in der Anschaffung, es können nicht alle Daten vom Handy gesichert werden