Internet & DSL

Es geht munter weiter: nun drosselt auch o2 die DSL-Geschwindigkeit

Es war ja zu erwarten gewesen: die Telekom würde nicht allein bleiben mit ihren Plänen zur Drosselung der DSL-Geschwindigkeit ihrer Kunden.

Als Nummer 2 folgt nun o2. Vorgestern verkündeten die Münchener, dass in Zukunft die neuen DSL-Tarife mit einer sogenannten „Fair-Flatrate“ ausgestattet sein werden.

Fair Flatrate
Für die Tarife O2 DSL All-In M und L führt Telefónica die sogenannte Fair Flatrate ein, die ab Marktstart fester Vertragsbestandteil ist und ab dem 1. Juli 2014 wirksam wird. “Versurft” ein Kunde drei Monate in Folge über 300 GB, reduziert sich die Geschwindigkeit im 4. Monat und für alle Folgemonate bei erneuter Überschreitung von 300 GB bis zum Ende des Abrechnungsmonats auf bis zu 2 MBit/s. […]

Zusätzliche Speed-Pakete
[…] Sollten sie für den Rest des Monats mehr Geschwindigkeit brauchen, können sie optional Datenpakete hinzu buchen: Für 4,99 Euro erhalten sie monatlich 100 GB, für 14,99 Euro sogar unbegrenztes Datenvolumen.

Heißt also, wer zu viel surft wird bestraft. Dies entspricht dann der von der Telekom geplanten Taktik.

Das-neue-o2-DSL

Bild: Telefonica

Das Ganze gilt (erst einmal) nur für Neukunden. Die Drosselung an sich startet ab dem 1. Juli nächsten Jahres.

Der Tarif All-In S wird übrigens grundsätzlich ab einem Übertragungsvolumen von 100 GB auf maximal 2 MBit/s gedrosselt.

Portfolio-o2-DSL-deutsch

Bild: via mobiFlip

o2 hebt übrigens noch besonders hervor, das die neuen Tarife das „freie Internet“ unterstützen würden.

Das neue O2 DSL All-in Portfolio unterstützt das freie Internet. Es werden keinerlei Dienste priorisiert oder bevorzugt durchgeleitet.

Oh wie freundlich^^

Nun stellt sich mir bloß noch die Frage, wann auch Vodafone inklusive Kabel Deutschland, 1und1, Unitymedia und die restlichen Anbieter nachziehen.

Ich denke mal es wird nicht mehr lange dauern und das Wort „Flatrate“ wird, zumindest aus dem Vokabular der DSL-Anbieter, verschwinden.

Wie ist eure Meinung zu diesem Schritt von o2? In Ordnung, denn „so viel verbraucht doch eh keiner“? oder doch eher „unmöglich und eine Frechheit“?

Ich tendiere zu letzterem…. Eure Meinung in die Kommentare!

Via: mobiFlip; Quelle: Telefonica