Handy & Smartphone

Android-Handy fernsteuern: 3 Remote-Control-Apps vorgestellt

Android-Handy fernsteuern

Insbesondere, wenn das Handy geklaut wurde, man es verloren oder man es verlegt hat, ist es nützlich, es aus der Ferne steuern zu können. Ab auch zur Fernwartung oder im Rahmen eines Home-Entertainment-Systems kann es sinnvoll sein, ein Handy aus der Ferne steuern zu können. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel einige Möglichkeiten dafür auf.

1. Android Geräte-Manager

Die einfachste Möglichkeit sein Handy aus der Ferne zu steuern ist der Android Geräte-Manager, da dieser auf den meisten Android-Smartphones schon vorinstalliert ist. Er ist vor allem nützlich, wenn man das Handy verloren hat oder es geklaut wurde. So erlaubt es zum Beispiel mit dem eigenen Google-Konto verknüpfte Geräte zu orten, sie mit einer Display-Sperre zu versehen, alle Daten auf dem Geräte zu löschen oder das Handy klingeln zu lassen, was auch funktioniert, wenn das Handy auf lautlos gestellt ist.

Weitere Funktionen, wie z. B. das An- oder Ausschalten von Systemfunktionen, Lesen von Nachrichten oder das Ausführen von Apps ist mit dem Android Geräte-Manager allerdings nicht möglich. Folgendes Video zeigt, wie man den Dienst einrichtet und verwendet:

2. AirDroid

AirDroid ist wohl die beliebteste App zur Fernsteuerung von Android-Handys. Man kann das damit verbundene Handy sowohl über Windows, Mac als auch über den Browser steuern und Eingaben auf dem Gerät per Maus und Tastatur vornehmen, was mitunter deutlich schneller geht als über den Touchscreen. Mit AirDroid kann man folgende Dinge vom Computer aus fernsteuern:

  • SMS versenden und empfangen
  • Dateien, wie z. B. Fotos, Videos oder Audio-Dateien zwischen Handy und Computer kopieren
  • Kontaktliste einsehen und bearbeiten
  • Musik und Videos auf dem Handy abspielen
  • Klingeltöne einrichten
  • Blick durch die Front- und Hauptkamera
  • Zugriff auf die Zwischenablage des Handys
  • Einen Screenshot des Handy-Bildschirms machen
  • Anrufe annehmen und tätigen
  • Eine URL an das Android-Handy senden und dort im Browser öffnen
  • Ausführung von Apps und vollständige Steuerung des Gerätes (nur mit Root-Rechten möglich)

Die Verfügbarkeit der Funktionen variiert mit der Betriebsumgebung, z. B. sind nicht alle Funktionen für den PC auch in der Web-App verfügbar.

AirDroid ist bei Google Play erhältlich und ist kostenlos. Es gibt auch eine Premium-Variante, die weitere Funktionen, wie z. B. Diebstahlschutz, Ordnerübertragung oder die Steuerung von bis zu 6 Geräten mit einem Account, bietet.

3. TeamViewer

TeamViewer, vor allem bekannt durch die Anwendung zur Fernwartung von Computern, bietet auch eine App, mit der man  auch Android-Handys von Windows-, Mac- oder Linux-Computern aus der Ferne warten und steuern kann. Man kann damit unter anderem folgendes machen:

  • Chatnachrichten senden und empfangen
  • Die Alarmfunktion nutzen
  • Laufende Prozesse auf dem Handy überwachen und beenden
  • Eine Liste aller installierten Apps auf dem Handy ansehen und Apps deinstallieren
  • Dateien übertragen
  • Alle wichtigen Geräteinformationen abrufen, wie z. B. CPU- und RAM-Nutzung, Akkustand oder Speicherplatz.
  • Echtzeit-Screenshot des Gerätes machen
  • Informationen in die Zwischenablage des Gerätes kopieren
  • Den Systemlog anzeigen

Die App kann bei Google Play heruntergeladen werden und ist für Privatanwender kostenlos.