Handy & Smartphone

Android Backup: So sicherst du deine Daten!

Android-Backup
© g0d4ather / Bigstock.com

Es kann immer passieren, dass ein Android-Smartphone den Geist aufgibt, es verloren geht oder geklaut wird. Im schlimmsten Fall gehen dabei wichtige Daten verloren, die man nicht ohne Weiteres wiederherstellen kann. In diesem Artikel stellen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie ein Android Backup erstellen können.

1. Google Cloud-Backup

Leider bietet Google selbst nicht die Möglichkeit, Komplett-Backups zu erstellen. Dafür lassen sich viele persönliche Daten über Googles Cloud-Dienste sichern.

1.1 Daten und Einstellungen

So kann man mit dem in Android integrierten automatischen Backup nicht seine Daten und Einstellungen, wie z. B. der Kalender, WLAN-Netzwerke und -Passwörter, über Google Play installierte Apps, Sprach- und Eingabeeinstellungen oder Einstellungen und Daten von Drittanbieter-Apps sichern. Dazu ist es jedoch erforderlich, das automatische Backup zu aktivieren:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen 
  2. Unter dem Punkt Nutzer gehen Sie auf die Option Sichern & zurücksetzen.
  3. Tippen Sie auf Meine Daten sichern und wählen Sie An.

1.2 Fotos und Videos

Zusätzlich kann man über die App Google Fotos seine Fotos und Videos sichern, was man in der App unter Einstellungen > Sichern und synchronisieren aktivieren kann.

1.3 E-Mails und Kontakte

Über GMail werden alle E-Mails und Kontakte automatisch auf Google-Servern gesichert, sodass keine E-Mails verloren gehen, wenn das Smartphone defekt oder abhanden gekommen ist. Hierzu sind keine Aktionen ihrerseits erforderlich.

1.4 Daten aller Google-Dienste herunterladen

Wer gerne alle Daten von Google-Diensten auf einmal sichern und herunterladen möchte, kann dies über die Datentools machen:

Android Backup über Datentools

2. Titanium Backup

Titanium Backup ist eine der beliebtesten Backup-Apps für Android. Sie erlaubt die Sicherung und Wiederherstellung von allen App-Daten, Dateien auf dem internen Speicher und Dateien auf der SD-Karte. Die Backups lassen sich auch zeitlich planen, sodass man keine Backups mehr vergessen kann. Einziger Haken ist, dass die App Root-Rechte erfordert, was auch Sicherheitsgründen nicht immer empfehlenswert ist.

Die App kann kostenlos bei Google Play heruntergeladen werden. Es gibt auch eine Pro-Version, welche z. B. zusätzliche Schnittstellen zu Cloud-Diensten wie Google Drive, Box oder Dropbox, mehrere Backups pro App sowie mehr Individualsierungsmöglichkeiten und Backup-Formate bietet.

3. Helium

Mit Helium kann man nicht nur App-Daten auf die SD-Karte, den PC oder in die Cloud sichern, sondern auch zwischen mehreren Geräten synchronisieren. Im Gegensatz zu Titanium Backup und vielen anderen Backup-Apps benötigt Helium keine Root-Rechte.

Die kostenlose Version erlaubt lediglich die Sicherung auf SD-Karte und PC und enthält Werbung, die Premium-Version kann zusätzlich Backups zu Cloud-Diensten, wie z. B. Dropbox, Box oder Google Drive senden, ist werbefrei, erlaubt automatische Backups nach Zeitplan und die Synchronisierung der App-Daten zwischen mehreren Geräten. Die Geräte müssen sich für die Synchronisierung nicht im selben WLAN-Netzwerk befinden.